• Wanderzeit

  • 1

Bergknappentour (5-6 h)

Nach ca. fünf Minuten Gehzeit von der Bergstation der Montafoner Kristbergbahn (1.450m Seehöhe), gelangt man zur St. Agatha Bergknappenkapelle aus dem Jahre 1405. Sie ist die älteste Kirche im Montafon und Ausgangspunkt für die nachstehende Wanderung.

Der Weg liegt gänzlich in südlicher Hanglage und bewegt sich zwischen 1.400 & 1.600m Seehöhe. Er ist einer der schönsten und geschichtlich interessantesten Wanderwege vom Montafon. Nach ca. ½ Stunde Aufstieg Richtung Ganzaläta, kommt die Abzweigung in Richtung Rellseck. Von hieran verläuft der Wanderweg, fast eben, teil auf Forst- und Güterstrassen durch Wälder und Wiesen bis zum Alpengasthof Rellseck. Die Gehzeit beträgt ca. 2 1/2 Stunden bis hier her.

Das besondere an dieser Wanderung sind die vielen kleinen Hütten und Seen (Tarasee, Fulasee & Fritzensee) entlang des Weges und das zum greifen nahe Panorama von den Gebirgsgruppen Rätikon, Verwall und Silvretta.

Wer die Strecke eine Stunde verlängern möchte, geht beim Wegweiser "Ganzaläta" in Richtung Aussichtspunkt "Falle" und dann über den geologischen Lehrwanderweg zum Fritzensee. Empfehlenswert ist auch ein Abstecher zum Schaubergwerk unterhalb des Fritzensees.

Der Rückweg vom Alpengasthof Rellseck kann entweder über die gleiche Strecke oder über Innerberg (Gasthof Mühle) retour auf den Kristberg erfolgen. Die Gehzeit für diese Streck beträgt ca. 2 1/2 Stunden.

Die Wegzeit vom Alpengasthof Rellseck bis zur Bushaltestelle in Bartholomäberg beträgt ca. 1 Stunde.

Die Gehzeit dieser geschichtlich interessanten Wanderung beträgt ca. 5-6 Stunden.

Bildgalerie: Frühjahr, Sommer, Herbst, Wandern, Silberpfad